Wiedereröffnung ab 30. April

Wir bitten alle Bibliotheksnutzer- und Kunden um Beachtung der folgenden Hinweise:

  • Maximal 10 Personen dürfen sich gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten.
  • Jede Person nimmt einen Korb. Ist kein Korb verfügbar, warten Sie bitte außerhalb der Bibliothek.
  • Medienrückgaben erfolgen ausschließlich in die Rückgabebox vor der Bibliothek.
  • Der Aufenthalt in der Bibliothek erfolgt nur zur Medienauswahl (maximal 30 Minuten) und -Ausleihe.
  • Bei der Zahlung von Entgelten nutzen Sie nach Möglichkeit die kontaktlose Variante.
  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen.
  • Halten Sie sich bitte an die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.
  • Alle Veranstaltungen fallen bis auf weiteres aus.

Unsere Öffnungszeiten haben wir der derzeitigen Situation angepasst. Das Angebot der kostenlosen E-Book-Nutzung läuft am 3. Mai aus.

Wir sind uns bewußt, dass damit die Bibliotheksnutzung eine andere sein wird, als Sie bislang von uns gewohnt sind. Inbesondere der Verzicht auf einen längeren Aufenthalt in der Bibliothek widerspricht unserem Service-Gedanken.
Deshalb bitten wir um Ihr Verständnis und freuen uns auch auf ein faires Miteinander in dieser, für alle besonderen Situation.

Vielen Dank sagt ihr Team der Stadtbibliothek Springe!

Frohe Ostern

Auch wenn es in dieser Zeit scheinbar nur noch ein Thema zu geben scheint: Das Team der Stadtbibliothek wünscht ein frohes, geruhsames und vor allem gesundes Osterfest :-)

Wir sind da…und?

Es ist so schön in der Bibliothek. Die Mitarbeiter lesen den ganzen Tag und zwischendurch verleihen sie hin und wieder mal ein Buch. Also. Das war vielleicht früher so. Ganz früher…

Natürlich ist uns eine Bibliothek voller unterschiedlicher Menschen am liebsten. Aber das geht momentan nun einmal nicht. Das heißt aber nicht, hier herrscht Langeweile und es wäre nichts zu tun.

Leider sehen viele Menschen nicht die Arbeit, die hinter dem Ganzen steckt. Die Tätigkeiten, die immer im Hintergrund laufen müssen, damit das “vorn an der Theke” auch klappt.

Das sind Lektorat, Bestellungen, Rechnungen bearbeiten, Katalogisierung, technische Buchbearbeitung, Aussonderung… Ohne Publikum können wir uns jetzt zusätzlich auch Dingen widmen, die im laufenden Betrieb so nicht möglich wären., wie z.B. einer umfassenden Regalordnung.

Auf was auch die derzeitige Situation nur bedingt Einfluß hat sind Dinge wie langfristige Strategieplanung, Fortschreibung des Bibliothekskonzepts, Qualitätsmangement, Ausbildung, Budgetplanung…

P.S.: Also bleibt für das Bücher lesen dann nur die Freizeit…